Themen

Für alle Kinder

Musik als universelle Sprache verbindet die Welt in der Kindertagesstätte

Musik erreicht jeden Menschen, egal welchen Alters, welcher Herkunft, welcher Kultur. Die Kindertagesstätte ist ein Ort, an dem Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen zu einer Gemeinschaft verschmelzen, wie es an kaum einem anderen Ort der Gesellschaft geschieht.

Die Ansprüche sind hoch: Kinder aller Altersgruppen mit unterschiedlichen Muttersprachen und Religionen sollen Gemeinsamkeit erleben, der Kindergarten soll Vorreiter in der Inklusion sein. Musik und Kinderlieder gehören zum Alltag in der KiTa. Deshalb sind sie das geeignetste Mittel, um diese Ziele zu erreichen. Wir sind verschieden und machen etwas gemeinsam.

Foto: Jens Sauerbrey

Wie aber kann das praktisch umgesetzt werden? Das kann ein kleines Lied sein, das ganz ohne Sprache auskommt, nur mit Mundgeräuschen oder Körperinstrumenten. Das kann mit einem einfachen Kreistanz funktionieren, bei dem alle mit den Schritten ihrer Füße ihre Spuren auf dieser Erde hinterlassen. Das kann mit einem schwungvollen musikalischen Rollenspiel gelingen, bei dem aus fremden Tieren Freunde werden und sie einen gemeinsamen Tiergeräusche-Chor bilden.

Die Veranstaltung versucht mit vielen Anregungen für die Praxis, die Universalität der musikalischen Sprache für die hohen Anforderungen, die an in Kindertagesstätte heute gestellt werden, nutzbar zu machen. Auf Grundlage von Wertschätzung und Empathie kann Verschiedenheit und Vielfalt so als Gewinn betrachtet werden. Kommunikation wird möglich für alle Kinder - mit und ohne Sprache. 

 

Inhalte

Kreisspiele und Tänze,

Finger- und Bewegungsspiele, Gebärden,

Musik mit einfachen Instrumenten,

Musiktheater und Rollenspiel,

Lieder mit und ohne Sprache.

Termine 2018:

4.Oktober 2018, FEZ-Berlin

23.Oktober 2018, PÄDIKO, Kiel (Schleswig-Holstein)